Checkliste: Wie sieht ein gutes Briefing einer Filmproduktion aus?

Der Erfolg einer Filmproduktion steht und fällt mit dem Briefing zu Beginn. Doch welche Informationen sind für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und ein gelungenes Projekt notwendig?
Wir haben für euch eine Checkliste erstellt…

1. Basics klären

Dazu zählen wir alle Informationen rund um den Auftraggeber, wie:
– Kontaktdaten
– Wer seid ihr?
– Was macht ihr?
– Wer ist der Ansprechpartner, der für das Bewegtbildprojekt verantwortlich ist?

2. Zielsetzung formulieren

Beschreibt in kurzen Sätzen, welches Ziel ihr mit eurer Filmproduktion verfolgt:
– Welches Kommunikationsziel/Botschaft verfolgt ihr mit eurem Projekt?

3. Zielgruppe formulieren

Beschreibt eine Persona, mit relevanten Infos, die eure Zielgruppe und ihre Motivation beschreiben:
– Wer soll angesprochen werden?
– Wie sieht die Zielgruppe aus?
– Welche Absicht verfolgt die Zielgruppe?

 


170503_Buch_Mockup+Button_300_0.3 copy

DAS GEHT BESSER MIT BEWEGTBILD

Was machen? Wie machen? Und wie kriegt man den gewünschten Erfolg? Voll gepackt mit Tipps und Ideen ist dieser Guide ein „Must-Read“. Einfach mit Email und Adresse anmelden und wir senden Ihnen ein kostenloses Exemplar direkt auf den Schreibtisch.

bestell-button


 

4. Inhalt formulieren

Solltet ihr Info- oder Recherchematerial in Form von Links, Broschüren o.ä. zu dem Thema des Films vorliegen haben, stellt es vorab unbedingt zur Verfügung. Weitere Fragen, die den Inhalt näher erläutern:

– Beschreibt in drei Sätzen, worum es in dem Film gehen soll.
– Welche Produkte/Dienstleistungen/Informationen sollen besonders hervorgehoben werden?

5. Umsetzung klären 

Damit der Film am Ende sowohl euren Vorstellungen, als auch dem Unternehmensdesign entspricht, sind folgende Informationen entscheidend:

– Habt ihr Ideen oder Inspirationen, wie der Film am Ende aussehen soll?
– Habt ihr eine Corporate Identity: Welche gestalterischen Vorgaben müssen beachtet werden? Gibt es Schriften, Farben und ein Logo?
– Habt ihr schon eine Idee, wo der Film umgesetzt werden soll?

6. Veröffentlichung bedenken

Je nachdem, wo ihr euren Film platzieren möchtet, können sich die produktionstechnischen Aspekte ändern. Macht euch also vorab erste Gedanken:

– Wo wollt ihr euren Film veröffentlichen?
– Auf welchen Kanälen hält sich eure Zielgruppe auf?

7. Budget mitteilen 

Damit wir euch ein Angebot formulieren können, ist es hilfreich zu wissen:

– Was sind eure Budgetvorstellungen?

Fazit

Natürlich kann es sein, dass bei einigen der Punkte Gegenfragen bei euch aufkommen, wie: Welche Kanäle kann ich überhaupt befüllen? Welches Budget ist für die Umsetzung meiner Idee realistisch? Wie lang sollte mein Film sein?

Ein gutes Briefing einer Filmproduktion bedeutet, dass auf beiden Seiten –also sowohl aus Agentur, als aus Kundensicht- keine Fragen offen bleiben. Deshalb erarbeiten wir die Antworten gerne in einem gemeinsamen Briefing!

zurück zum Blog


Über Stephan:

Stephans heimliche Leidenschaft sind To-Do Listen mit vielen Kästchen zum abhaken. Kein Wunder, dass er für ausreichend Projekte sorgt, um sicher zu sein, dass diese lang genug bleiben. Mit einer Faszination für alles, was einen Stecker hat und einem Auge fürs Detail, ist Stephan neben der Aufgabe als Geschäftsführer auch für die visuelle Umsetzung unserer Projekte zuständig.

Sitzt er nicht an seinem Laptop, findet man den Koffeinenthusiasten entweder an der Kaffeemaschine oder am Telefon durch das Büro wandernd. Manchmal auch beides…

Bilddatenbank_huderteins_20150914_11h10m57s_Farbe900er

Tagged: , , , ,

KREATIVE KOMMUNIKATION AUS BONN

Groß oder klein - wir haben die passende Lösung immer dann, wann sie gebraucht wird. Wir laden Sie ein, Ihre Idee mit uns bei einem Kaffee zu besprechen und freuen uns auf Ihre Anfrage.