13. Dezember 2016 stephan.klein

4 Trends, die uns 2017 beschäftigen werden

2016 war ein spannendes Jahr. Mit Freude durften wir feststellen: Das Thema Bewegtbild bewegt immer mehr Menschen. Die Videonutzung steigt – und eine aktuelle Studie prophezeit, dass Bewegtbild-Inhalte in 2019 voraussichtlich mehr als 80% des gesamten Internet-Traffics ausmachen. Bereits dieses Jahr waren es knapp 60%. Umso wichtiger wird jedoch auch die Umsetzung. Denn dort, wo eine Vielzahl von Filmen zur Verfügung steht, werden nur jene geschaut, die den User erreichen und mit dem Geist der Zeit gehen.

trends2017

Deshalb blicken wir bereits heute ins kommende Jahr: Wie geht es weiter? Wir haben 4 Trends identifiziert, die uns 2017 beschäftigen werden.

1. Live Videos – verstärkter Einsatz!

2016 wurde die Basis für Live Videos geschaffen. Technische Voraussetzungen wie Facebook Live machen es möglich. Echtzeitübertragung liegt voll im Trend! Dieser wird sich auch auf Unternehmen auswirken: Die Möglichkeit externe Mitarbeiter, Kooperationspartner oder auch Kunden live an Events teilhaben zu lassen, wird immer populärer. So geht der klassische Produktionsweg immer mehr zu Liveübertragungen über.

2. Untertitel weit und breit!

Durch die immer stärkere Verbreitung von Bewegtbild durch Social Media Kanäle müssen wir uns auch auf deren Spielregeln einstellen. Und das heißt: Untertitel. Standardmäßig werden Filme hier nämlich oft nur ohne Sound gestartet. Mit Hilfe von Untertiteln können wir die Zeit überbrücken bis der User so gefesselt ist, dass er die Lautstärke des Videos einstellt. Und apropos gefesselt: Zusätzlich zu Untertiteln müssen es Videos nun noch stärker schaffen, den User inhaltlich und bildlich zu begeistern, sodass er das Video auch auf laut hören möchte.

3. Selbstgemacht: Video Content per Smartphone erstellen!

Die Zeiten, in denen man einen Imagefilm produzieren konnte und den Video Content dann erst mal einige Monate ruhen ließ, sind vorbei. Damit Unternehmen verstärkt Bewegtbildinhalte publizieren können, werden viele auf die interne Produktion setzen. Die eigenen Mitarbeiter bekommen dann ein Smartphone in die Hand und werden zum Produktionsteam. Bei einigen Anlässen ist dies kein schlechter Ansatz, Video Content zu erstellen – denn die Sicht der Mitarbeiter wirkt immer sehr authentisch. Einziges Manko: Oft leidet die technische und inhaltliche Qualität. Deshalb sollten Unternehmen langfristig auf eine Kombination von selbst und professionell produziertem Video Content setzen – und sich im Bewegtbildbereich professionell schulen lassen.

4. Relevanter Content – zielgruppenspezifischer denn je!

Durch den immer größer werdenden Einsatz von Bewegtbildinhalten muss Content noch zielgruppenspezifischer produziert und platziert werden. Niemand hat mehr Lust, nach interessanten Inhalten zu suchen. Deshalb wird 2017 das Jahr, in dem sich Unternehmen von der Idee verabschieden müssen, mit einem Film alle erreichen zu können. Die Definition der Zielgruppe wird daher einen noch stärkeren Part einnehmen, auch wenn dieser Schritt schon seit Jahren zu einem Briefing einer guten Produktion gehört. Wichtig ist, die Inhalte dann zu entbündeln und zu individualisieren.

zurück zum Blog


Über Ramona:

Als Allzweckwaffe in der Koordination und Durchführung unserer Projekte ist Ramona zentrale Ansprechpartnerin und unterstützt hunderteins nicht nur organisatorisch, sondern treibt unsere Filme auch konzeptionell als Regisseurin nach vorne. Dabei schafft die ausgebildete TV Redakteurin es mit Leichtigkeit Telefonhörer, Notizblock, Handy und eine Teetasse auf einmal zu balancieren und ganz nebenbei die nächste Konzeptidee aus dem Ärmel zu schütteln. Als überzeugte “Mit dem Fahrrad zur Arbeit”-Fahrerin trotzt sie täglich Wind und Wetter, um jeden Tag gut gelaunt die Anrufe und Mails unserer Kunden zu beantworten.

RO_01_web

Tagged: , , , , , , , ,

KREATIVE KOMMUNIKATION AUS BONN

Groß oder klein - wir haben die passende Lösung immer dann, wann sie gebraucht wird. Wir laden Sie ein, Ihre Idee mit uns bei einem Kaffee zu besprechen und freuen uns auf Ihre Anfrage.