Bewegtbild hat sich zum Medium der Stunde entwickelt. Wer auf hohe Aufmerksamkeit und eine moderne, verständliche Kommunikation setzt, kommt an Filmen nicht vorbei. Warum?

  1. Komplexe Inhalte einfach vermitteln – Besseres Verständnis
    Inhalte werden bis zu 75% besser verstanden, wenn sie über Bewegtbild kommuniziert werden. Somit werden Kunden und Kooperationspartnern in der externen Kommunikation, aber auch Mitarbeitern in der internen Kommunikation durch Filme Inhalte transparenter und nachvollziehbarer erläutert als es mit einem Text möglich ist. Dies ist besonders wichtig, wenn Veränderungen anstehen oder Prozesse erläutert werden müssen. Durch das bessere Verständnis durch einen Film wird ein besonderer Service und Support geboten.

170503_Buch_Mockup+Button_300_0.3 copy

DAS GEHT BESSER MIT BEWEGTBILD

Was machen? Wie machen? Und wie kriegt man den gewünschten Erfolg? Voll gepackt mit Tipps und Ideen ist dieser Guide ein „Must-Read“. Einfach mit Email und Adresse anmelden und wir senden Ihnen ein kostenloses Exemplar direkt auf den Schreibtisch.

bestell-button


  1. Emotionalisierung – Im Kopf bleiben
    Bewegtbild spricht Zuschauer über zwei Sinne an: Hören und Sehen. Dadurch emotionalisiert es viel stärker als andere Medien und steigert die Aufmerksamkeitsspanne. Inhalte, die über einen Film kommuniziert werden, bleiben deshalb im Schnitt um ein vielfaches länger im Kopf als wenn die gleichen Inhalte per Text übermittelt werden – in Schriftform sind es nach 72 Stunden im Durchschnitt 10%, beim audiovisuellen Medium liegt die Erinnerung an die Inhalte immer noch bei 95%.
  1. Viele Inhalte in kurzer Zeit
    Viele Inhalte können in einem Film in kürzester Zeit zusammengefasst und an den User weitergeben werden. Dies hat besonders in der Online Welt einen entscheidenden Vorteil: Aufgrund der kurzen Aufmerksamkeitsspanne gehen Texte heutzutage oft an dem User vorbei oder werden nicht bis zum Schluss gelesen. Ein Film fasst diese in Kürze zusammen: In einer Minute Bewegtbildmaterial kann ein equivalent von 1.800.000 Wörtern kommuniziert werden.
  1. YouTube – die zweitgrößte Suchmaschine der Welt
    Die Videoplattform YouTube hat sich zur zweitgrößten Suchmaschine der Welt entwickelt. Auch potentielle Kunden oder Kooperationspartner nutzen diese, um Unternehmen und Produkte besser kennenzulernen. Ohne Filme geht hier nichts. Deshalb ist es für Unternehmen wichtig ihren Kanal zu füllen, um bei der Suche von potentiellen B2B und B2C-Kontakten sichtbar zu werden!
  1. Sichtbarkeit erhöhen
    Studien zeigen, dass Internetseiten mit Video-Content 50-mal häufiger auf der ersten Seite von Suchmaschinen angezeigt werden. Deshalb ist es wichtig, produzierte Unternehmensfilme nicht nur auf Videoplattformen wie YouTube, sondern auch auf der eigenen Website zu veröffentlichen.

zurück zum Blog


Über Stephan:

Stephans heimliche Leidenschaft sind To-Do Listen mit vielen Kästchen zum abhaken. Kein Wunder, dass er für ausreichend Projekte sorgt, um sicher zu sein, dass diese lang genug bleiben. Mit einer Faszination für alles, was einen Stecker hat und einem Auge fürs Detail, ist Stephan neben der Aufgabe als Geschäftsführer auch für die visuelle Umsetzung unserer Projekte zuständig.

Sitzt er nicht an seinem Laptop, findet man den Koffeinenthusiasten entweder an der Kaffeemaschine oder am Telefon durch das Büro wandernd. Manchmal auch beides…

Bilddatenbank_huderteins_20150914_11h10m57s_Farbe900er

 

  • Share:

KREATIVE KOMMUNIKATION AUS BONN

Groß oder klein - wir haben die passende Lösung immer dann, wann sie gebraucht wird. Wir laden Sie ein, Ihre Idee mit uns bei einem Kaffee zu besprechen und freuen uns auf Ihre Anfrage.